Thermotherapie

Unsere Physiotherapeuten nutzen zum einen Fango-Wärmepackungen, die man grossflächig auf den Körper legen kann, als auch heisse Rollen zur Behandlung innerer Organe und Moxibution um Kälte gezielt aus bestimmten Körperregionen zu vertreiben und dort eine intensive Durchblutung hervorzurufen.

 

Wärmeanwendungen dienen vor allem der Entspannung von Muskulatur, aber auch der Allgemeinen Entspannung und Beruhigung. Aufgrund der Durchblutungsförderung durch diese Wärme können muskuläre Verspannungen und Krämpfe schneller gelöst werden und Schmerzen verschwinden. Auch Verklebungen im Bindegewebe und der Faszien werden gelöst. Des Weiteren hilft die Wärm bei Lungenerkrankungen die Atemmuskulatur zu entspannen und Schleim zu lösen, bei Krämpfen und Spasmen im Magen, Darm und Unterleib.

 

Kälteanwendungen

Im Züri Balance Therapiezentrum kommen Eiswürfel und Kalt-Kompressen zum Einsatz, um akute Schmerzen und Schwellungen oder Entzündungen zu behandeln und Nerven anzuregen, die nicht mehr in der Lage sind, im vollen Ausmass Signale zum zentralen Nervensystem zu senden oder zu empfangen.