Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie ist eine sanfte und subtile Behandlungsform, welche sich Anfangs des 20. Jahrhundert auf Basis der Osteopathie entwickelt hat. Der Name setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit, im Fachjargon auch Liquor genannt, rhythmisch pulsiert.

Dieser Rhythmus überträgt sich auf den ganzen Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

Die Craniosacral Praktizierenden unterstützen mit feinen manuellen Impulsen, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten, den Patienten auf dem Weg zur Selbstheilung. Die Gesundheit im Menschen wird unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, sodass positive Veränderungen stattfinden können. So kann diese Behandlungsform ganzheitlich auf Körper und Geist der Patienten wirken.

 

Diese Behandlungsform kann bei Menschen jeden Alters angewendet werden, sogar wenn diese in sehr schmerzvollem oder gebrechlichem Zustand sind.

Eine Behandlung dauert in der Regel 60-90 Minuten. Es beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, damit alle Beteiligten einen ersten Eindruck gewinnen können. Anschliessend beginnt die sehr sanfte und respektvolle Therapie am Körper des Patienten, welcher möglichst bequeme Kleidung tragen sollte.

Die Anzahl der Sitzungen richtet sich hier nach dem Heilungsprozess, des jeweiligen Patienten, was sehr individuell ausfallen kann.

 

Beispiele für mögliche Indikationen:

 

Kopfschmerzen, Migräne

Schwindel

Kiefergelenksdysfunktion

Neuralgien

Störungen des Gehörs und Tinnitus

Störungen des Sehapparates

chronische Schmerzzustände

Funktionsstörungen des vegetativen Nervensystems

Schleudertrauma

Schlafprobleme und Erschöpfungszustände

Burnout-Syndrom

Hyperaktiviät, Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten

Schwangerschaft und Geburtsbegleitung

Unterstützung in Belastenden Lebenssituationen

Menstruationsbeschwerden

Verdauungsbeschwerden